Fear and Greed Index Cheatsheet

Der Fear and Greed Index ist ein Indikator, welcher Emotionen an der Börse sichtbar machen soll.

Der Fear and Gread Index wurde durch die amerikanische Nachrichtenagentur CNN entwickelt.

Der Index kann Werte zwischen 0 (absolute Panik) und 100 (absolute Gier) erreichen, wobei er deshalb auch oft als "Tacho" dargestellt wird. 50 würde dementsprechend einer neutralen Gefühlslage entsprechen.
Dabei wird der Fear and Greed Index auf täglicher, wöchentlicher, monatlicher und jährlicher Basis gemessen.

Die Darstellung des Index fasst dabei 7 Unterindikatoren zusammen.

  1. Das Momentum der Aktienkurse aus dem S&P 500 Index gegenüber seinem gleitenden 125-Tage Durchschnitt
  2. Das Verhältnis der Aktien, welche frische 52 Hochs und Tiefs erreichen im S&P 500
  3. Das Verhältnis des Aktienvolumens steigender Aktien zu fallenden Aktien
  4. Das Handelsvolumen von Call-Optionen im Verhältnis zum Handelsvolumen der Put-Optionen
  5. Der Abstand der Renditen von gut bewerteten Anleihen zu den Renditen der schlecht bewerteten Anleihen (auch Junkbonds genannt)
  6. Die Volatilität, welche durch den VIX (den Schwankungsindex des S&P 500) angegeben wird
  7. Die Differenz zwischen den Renditen von als sicher geltenden Staatsanleihen zu Aktien, dies misst vor allem das Sicherheitsbedürfnis der Investoren

Der Fear und Greed Index eignet sich aber nicht als Timingwerkzeug, da sich der Fear und Greed Index auch länger im Bereich der absoluten Panik oder Gier bewegen kann. Allerdings haben sich Phasen der absoluten Panik in der Vergangenheit oft langfristig als sehr gute Einstiegschancen herausgestellt. Das liegt darin begründet, dass viele Anleger reaktionär handeln und sich stark durch ihre Gefühle leiten lassen. So sind sie bereit in Phasen der Furcht oder Panik Aktien unter ihrem tatsächlichen Wert zu verkaufen, während sich in Zeiten der Gier das gegengesätze Verhalten zeigt.

Hinweis: Die obigen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Da Cheatsheets aber ein Thema nur verkürzt wiedergeben können und auch wir Fehler machen können, solltest du dich darüber hinaus immer zusätzlich selbstständig informieren. Falls du der Meinung bist, dass der obigen Text inhaltliche Fehler enthält, kannst du uns das hier mitteilen.

Bereit für deine eigene Aktienanalyse?

BullHub unterstützt dich dabei.

  • Die leichteste Art Aktien online zu analysieren

  • Learning-by-Doing: Erweitere dein Wissen

  • Zahlreiche Analysekriterien verständlich erklärt

  • Das Tool für deine Online-Aktienanalyse