Aktienrückkäufe Cheatsheet

Aktienrückkäufe sind neben der Dividende eine weitere Möglichkeit für Unternehmen, Aktionäre am Gewinn zu beteiligen.

Börsennotierte Unternehmen können ihre eigenen Aktien kaufen. Wie alle anderen Anleger auch, zahlen sie dafür den aktuellen Marktpreis je Aktie.

In den vergangenen Jahren sind Aktienrückkäufe zu einer beliebten Alternative zu klassischen Dividendenzahlungen geworden.

Indem ein Unternehmen seine eigenen Aktien kauft, reduziert es die Anzahl der ausstehenden Aktien. Anfallender Unternehmensgewinn muss somit an weniger Aktionäre verteilt werden. Der Gewinn je Aktie steigt also.

Weitere Vorteile von Aktienrückkäufen

Da grundsätzlich nur realisierte Gewinne versteuert werden müssen, weisen Aktienrückkäufe gegenüber Dividenden Steuervorteile auf. Während Dividenden unmittelbar nach der Auszahlung versteuert werden müssen, fallen auf Kursgewinne durch Aktienrückkäufe keine Steuern an. Aktionäre entscheiden selbst, wann sie ihre Kursgewinne realisieren und damit versteuern.

Börsennotierte Unternehmen können zudem die Meinung vertreten, dass ihre eigenen Aktien unterbewertet sind. Dann bietet es sich ebenfalls an, diese zurückzukaufen. In solch einem Fall kann ein Unternehmen die zurückgekauften Aktien entweder dauerhaft einbehalten oder zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkaufen. In letzterem Fall bietet sich dem Unternehmen die Möglichkeit, ohne zusätzliche Ausgabe von neuen Aktien weiteres Eigenkapital aufzunehmen. Dies funktioniert natürlich nur, wenn die Aktien zwischen Kauf und Verkauf im Wert steigen.

Kauft ein Unternehmen seine eigenen Aktien, signalisiert dies zudem Vertrauen in die zukünftige Performance.

Nachteile von Aktienrückkäufen

Aktienrückkäufe, die auf Kredit finanziert werden, können sich schlecht auf Kreditratings auswirken. Weil Tilgungsverpflichtungen bei einer eintretenden Rezession gefährlich sein können, kommt es vor, dass Aktienrückkäufe von Wirtschaftsauskunfteien mit einer Verschlechterung des Ratings abgestraft werden.

Hinweis: Die obigen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Da Cheatsheets aber ein Thema nur verkürzt wiedergeben können und auch wir Fehler machen können, solltest du dich darüber hinaus immer zusätzlich selbstständig informieren. Falls du der Meinung bist, dass der obigen Text inhaltliche Fehler enthält, kannst du uns das hier mitteilen.

Bereit für deine eigene Aktienanalyse?

BullHub unterstützt dich dabei.

  • Die leichteste Art Aktien online zu analysieren

  • Learning-by-Doing: Erweitere dein Wissen

  • Zahlreiche Analysekriterien verständlich erklärt

  • Das Tool für deine Online-Aktienanalyse