Sachinvestitionsquote Cheatsheet

Die Sachinvestitionsquote beschreibt den Anteil des operativen Cashflows, der aufgewendet werden muss, um notwendige Investitionen in Sachanalgen zu tätigen.

Von besonderer Bedeutung ist die Sachinvestitionsquote in kapitalintensiven Branchen (z.B. Automobilbranche).

Um die Sachinvestitionsquote zu berechnen, dividiert man die Sachinvestitionen durch den operativen Cashflow.

Sachinvestitionsquote =
Sachinvestitionen

Operativer Cashflow
Ă— 100

Die Höhe der Sachinvestitionen ist der Cash-Flow-Rechnung zu entnehmen.

Besonders kritisch zu betrachten sind Werte über 1. In diesem Fall verdient ein Unternehmen nicht ausreichend, um alle notwendigen Sachinvestitionen tätigen zu können. Damit kann das Unternehmen langfristig nicht ohne Schulden überleben.

Grundsätzlich sind niedrige Sachinvestitionsquoten zu bevorzugen. In diesem Zusammenhang ist allerdings zu überprüfen, ob dies eventuell auf ausbleibende Investitionen zurückzuführen ist. Analysten sollten daher auch andere Kennzahlen, wie beispielsweise den Anlagenabnutzungsgrad im Blick behalten.

Hinweis: Die obigen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Da Cheatsheets aber ein Thema nur verkürzt wiedergeben können und auch wir Fehler machen können, solltest du dich darüber hinaus immer zusätzlich selbstständig informieren. Falls du der Meinung bist, dass der obigen Text inhaltliche Fehler enthält, kannst du uns das hier mitteilen.
More To Come
BullHub befindet sich derzeit im Aufbau. Bald wirst du hier weiteren Content finden.

Bereit fĂĽr deine eigene Aktienanalyse?

BullHub unterstĂĽtzt dich dabei.

  • Die leichteste Art Aktien online zu analysieren

  • Learning-by-Doing: Erweitere dein Wissen

  • Zahlreiche Analysekriterien verständlich erklärt

  • Das Tool fĂĽr deine Online-Aktienanalyse