Anlagenabnutzungsgrad Cheatsheet

Der Anlagenabnutzungsgrad ist ein Indikator für die Notwendigkeit neuer Investitionen in Sachanlagen.

Ein hoher Anlagenabnutzungsgrad deutet auf veraltete Sachanlagen hin, die möglicherweise zeitnah ersetzt werden müssen.

Da in der Vergangenheit weniger investiert wurde, als abgenutzt wurde/abgeschrieben wurde, ist grundsätzlich in Zukunft mit höheren Investitionen in Sachanlagen zu rechnen, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Die zur Berechnung notwendigen Daten sind dem Anhang des Geschäftsberichts zu entnehmen.

Abnutzungsgrad =
Kumulierte Abschreibungen auf Sachanlagen

Sachanlagen zu historischen Anschaffungskosten
× 100

Die Höhe des Anlagenabnutzungsgrads ist stark abhängig von der Branche. Daher empfiehlt sich der Vergleich mit gleichartigen Wettbewerbern.

Hinweis: Die obigen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Da Cheatsheets aber ein Thema nur verkürzt wiedergeben können und auch wir Fehler machen können, solltest du dich darüber hinaus immer zusätzlich selbstständig informieren. Falls du der Meinung bist, dass der obigen Text inhaltliche Fehler enthält, kannst du uns das hier mitteilen.
More To Come
BullHub befindet sich derzeit im Aufbau. Bald wirst du hier weiteren Content finden.

Bereit für deine eigene Aktienanalyse?

BullHub unterstützt dich dabei.

  • Die leichteste Art Aktien online zu analysieren

  • Learning-by-Doing: Erweitere dein Wissen

  • Zahlreiche Analysekriterien verständlich erklärt

  • Das Tool für deine Online-Aktienanalyse